Engel der Handlung

Elomaran m. 'Auge des Himmels' (elomond) [von elomar 'Himmel', wörtlich 'oberer Abgrund', und an 'Auge'] 1) (Ausspr: E-LO-ma-ran) die acht Engel, welche den Menschen nach dem Verrat durch die Götter zur Hilfe kamen und ihner sterblichen Kindern ihre Arktefakte zum Geschenk machten. Die aus ihnen hervorgegangenen Königshäuser beherrschen die Welt bis zum heutigen Tag. Die Ikonographie zeigt die  E. als großgewachsene Männer von überirdischer Schönheit, zumeist mit Schwanenflügeln, einige ältere Darstellungen zeigen auch E. mit den Flügeln eines Raben oder Adlers. 2) (Ausspr: E-lo-ma-RAN) ein einzelner dieser Engel
(aus: Wörterbuch zum Verständnis der Chroniken Korisanders, Koristir, o.J.)


Die Überlieferungen berichten von acht Elomaran, die es nicht mehr ertrugen, die Welt in ihrem Elend zu erblicken, und die hinabstiegen, damit fortan ihre Kinder herrschen sollten:

Alexander, Engel des Wassers
Er wird dargestellt in einer dunkelgrünen Tunika oder nur mit einem Fischnetz verhüllt, mit silbernen Flügeln aus Schaum und Gischt. Seine Haare und Augen sind dunkelgrün. In manchen Darstellungen hat er anstelle von Beinen einen Fischschwanz. Die Perle, sein Attribut, hält er immer in der linken Hand.
Alexander ist der Schutzengel der Fischer und der Fische, der Seefahrer und Seereisenden, der Taucher, Melker und Müller und der Waschfrauen. Er wird angerufen für guten Wind und gute Seefahrt, gegen Hagel, Überschwemmungen, Blitzschlag und Feuersbrünste.
Seine Nachkommen herrschen über das Land Jelenandrea und alle Meere.

Elysander, Engel des Lichts
Er wird dargestellt in schneeweißem Gewand mit goldenen Borten, oft mit einer goldenen Sonne bestickt, mit goldenen Adlerflügeln. Sein Haar ist lang und hellblond oder weiß, seine Augen goldbraun. Er blickt immer himmelwärts. Die goldene Glocke, sein Attribut, wird meist in verkleinerter Form gezeigt, mit der rechten Hand zum Himmel gestreckt. Oft wird er von einem goldenen Adler begleitet.
Elysander ist der Schutzengel der Heiler und Hebammen, der Falkner, der Bergleute und Bergsteiger, der Zimmerleute, Goldschmiede und der Seifensieder. Er wird angerufen gegen Blindheit, Angst und Schwermut, für Reinheit und Keuschheit, gegen Trugbilder, Vergiftungen und Fieber.
Seine Nachkommen herrschen über das Land Elysir.

Iriander, Engel des Zornes
Er wird dargestellt weiten schwarzen oder blutroten Gewändern, mit den schwarzen Flügeln eines Rabens. Sein Gesicht ist oft mit einem schwarzen Schal verhüllt, so daß nur seine schwarzen Augen (in manchen Abbildungen auch rot) zu sehen sind. Sein Haar ist schwarz. Den Dolch, sein Attribut, hält er nur selten offen in der Hand, meist wird er nur angedeutet oder verborgen dargestellt. Oft sitzt eine einäugige Krähe auf seiner Schulter oder zu seinen Füßen.
Iriander ist der Schutzengel der Büßer und reumütigen Mörder, der Färber,  Gerber und Glaser, der Schneider und Schnapsbrenner, und der gebärenden Frauen. Er wird angerufen gegen Jähzorn und für Vergebung.
Seine Nachkommen herrschen über das Land Lavaliria.

Kaliander, Engel des Waldes
Er wird dargestellt in bodenlangem, dunkelnbrauenen Gewand, mit grünen Flügeln aus Laub. Sein Haar ist hellgrün, seine Augen ebenfalls. In manchen Darstellungen trägt er junge Blätter anstelle von Haaren, und sein Körper geht nach unten in einen borkebedeckten Baumstamm über. Das Szepter, sein Attribut, hält er in der rechten Hand, manchmal wird auch nur ein knospender Zweig gezeigt, in seltenen Abbildungen hält er mit beiden Händen einen ganzen Baum.
Kaliander ist der Schutzengel der Jäger, Wildhüter und des Wildes, der Weber und der Schäfer, der Bauern, Gärtner und Kräutersammler, der Schnitzer und Schnitter, der Pferde und der Reisenden zu Lande. Er wird angerufen für eine gute Reise und Fruchtbarkeit, für Schutz vor wilden Tieren und gegen Erdbeben.
Seine Nachkommen herrschen über das Land Indiradin.

Korisander, Engel der Weisheit
Er wird dargestellt in einem dunkelblauen oder silbernen Gewand, mit silbrigweißen Schwanenflügeln. Sein Haar ist schwarz, lang und glatt, seine Augen dunkelblau. Die silberne Krone, sein Attribut, trägt er meistens auf dem Kopf, seltener hält er sie mit beiden Händen.
Korisander ist der Schutzengel aller Gelehrten und Lernenden, der Schreiber, Kaufleute und Geldverleiher, der Silberschmiede und Winzer. Er wird angerufen gegen Kopfschmerzen, Schwindel und Angst, gegen Schwachsinn und Wahnsinn, zur Stärkung des Willens und des Widerstandes gegen Versuchung.
Seine Nachkommen herrschen über das Land Koristan.

Lorimander, Engel der Stärke
Er wird dargestellt mit goldenem Brustpanzer über einem hellblauen oder weißen Gewand, mit goldenen Schwanenflügeln. Sein Haar ist kurz und gelockt, von goldener oder blonder Farbe, seine Augen sind hellblau. Das goldene Horn, sein Attribut, hängt an seiner Seite, manchmal reckt er es gen Himmel, in einigen seltenen Darstellungen (meist Gemälden) bläst er hinein. Oft wird er von einem goldenen geflügelten Löwen begleitet.
Lorimander ist der Schutzengel der Athleten, Architekten, Maurer und Steinbrecher, der Bierbrauer, Metzger und Grobschmiede und der Söldner. Er wird angerufen bei Knochenbrüchen, für Mut und Tapferkeit im Kampf und zur Überwindung von Schmerzen. 
Seine Nachkommen herrschen über das Land Loringaril.

Tolimander, Engel der Gerechtigkeit
Er wird dargestellt in einem schmucklosen grauen Gewand, mit grauen Schwanenflügeln. Sein Haar ist kurz und hellgrau, seine Augen dunkelgrau. Das Buch der Gerechtigkeit, sein Attribut, hält er stets in beiden Händen.
Tolimander ist der Schutzengel der Richter und Rechtsgelehrten und der Bettler. Er wird angerufen gegen Armut und Ungerechtigkeit.
Seine Nachkommen herrschen über das Land Landalon.

Vigilander, Engel der Rache
Er wird dargestellt in einer schwarzen Rüstung, mit den schwarzen Flügeln eines Raben. Sein Haar ist kurz, schwarz und gelockt. Als einziger Elomaran trägt er einen Bart. Seine Augen sind dunkel, sein Blick finster. Trägt er das Schwert - sein Attribut - an der Seite, so ist die Klinge silbern; hält er es in der Hand erhoben, ist die Klinge schwarz.
Vigilander ist der Schutzengel der Soldaten,  Henker und Waffenschmiede. Er wird angerufen für Vergeltung und Gerechten Krieg, gegen Übelkeit und Leibschmerzen.
Seine Nachkommen herrschen über das Land Doubladir.